Standesämter & Traumöglichkeiten in Hamburg

Wir haben wundervolle Traumöglichkeiten in Hamburg für Sie herausgesucht. Jeder der sieben Bezirke hat sein eigenes Standesamt, an das Sie sich für Ihre Anmeldung wenden. Den standesamtlichen Ringtausch können Sie in Amtsräumen oder einer charmanten Außentraustelle vornehmen.

Weitere Infos und Kontaktdaten Ihrer zuständigen Standesamt-Ansprechpartner finden Sie unter www.hamburg.de/behoerdenfinder oder www.hamburg.de/eheschliessung-hamburg. Weitere Anfragen können Sie an das Bürgertelefon unter Tel. 040 / 115 richten.

Altona: Rathaus Altona

  • Imposant heiraten Sie im Altonaer Rathaus, dem Bauwerk mit der prächtigen weißen Fassade.
  • Dank der Nähe zu Elbe und Parkanlage auch eine tolle Kulisse für anschließende Hochzeitsfotos im Grünen.
Altona: Jenisch Haus

  • Am Ufer der Elbe im Landschaftsgarten Jenischpark steht das historische Jenisch Haus als Hochzeitslocation offen.
  • Die Außenstelle des Altonaer Museums bietet im Erdgeschoss Raum für Trauungen sowie Empfänge (www.jenisch-haus.de)
  • Weitere Infos: Standesamt Hamburg-Altona

 

Altona: Wunschort

  • Als besonderen Service bieten die Altonaer Standesbeamten die Trauung an einem Ort Ihrer Wahl innerhalb des Bezirks an.
  • Neben den üblichen Kosten ist eine Extra-Gebühr fällig.
  • Infos zu Terminen, Beschränkungen und mehr gibt es beim Standesamt.
Wandsbek: Torhaus Wellingsbüttel

  • Hochzeitsgesellschaften mit etwa 30 bis 40 Personen finden Platz.
Wandsbek: Berner Schloss

  • Seit 2017 finden auch in dem im Berner Gutspark gelegenen Schloss wieder Trauungen statt.
  • Der repräsentative Rittersaal schafft ein fürstliches Ambiente für Trauungen im Kreise von 30 bis 40 Personen.
Wandsbek: Museumsdorf Volksdorf

  • Von April bis Oktober kann an bestimmten Freitagen im Wagnerhof geheiratet werden.
Wandsbek: Bezirksamt Wandsbek

  • Ganzjährig ist das Trauzimmer in den Räumen des Standesamtes im Bezirksamt für Eheschließungen nutzbar.
  • 12 Gäste können während der Zeremonie Platz nehmen.


Wandsbek: Ohlendorff’sche Villa

  • Für etwa 20 Personen sind die Räumlichkeiten bestens geeignet.
  • Die Termine werden durch das Standesamt in Wandsbek vergeben.
Mitte: Standesamt Hamburg-Mitte

  • Bis etwa Ende Mai ist das Standesamt Hamburg-Mitte an der Borgfelder Straße ansässig, ab Juni 2018 lautet die Adresse Caffamacherreihe 1-3.
  • Aufgrund des Umzugs des Amtes sind 2018 keine Eheschließungen an Außentraustellen möglich.


Mitte: Rickmer Rickmers

  • Das Museumsschiff an den St. Pauli-Landungsbrücken hält auch Räumlichkeiten fürs anschließende Fest bereit.
Mitte: Weitere Außentraustellen

  • Ob Feuerschiff, Cap San Diego oder Störtebeker Haus – auf Anfrage können über das Standesamt Mitte auch andere Locations unter bestimmten Voraussetzungen als Außentraustelle dienen.
Mitte: Hamburger Rathaus

  • An einem Freitag pro Monat steht der Phönixsaal des Rathauses fürs Jawort offen.
  • Aber Achtung: Die Termine sind begehrt und schnell ausgebucht.
  • Neben den gesetzlichen Gebühren fallen ein Service-Zuschlag von 300 € und 75 € für die Raumnutzung an.
Mitte: Alsterdampfer

  • Echte Wasserratten kommen beim Jawort auf der Alster auf ihre Kosten.
  • Die Eheschließung übernimmt das Standesamt Mitte, das Schiff chartern Sie über die Alster-Touristik GmbH (www.alstertouristik.de).
  • Der Standesbeamte steigt am Anleger Jungfernstieg zu.
Bergedorf: Standesamt Bergedorf

  • Mit einer hübschen Fassade und einem historischen Ambiente trumpft das Bergedorfer Standesamt auf.
  • Das Trauzimmer, in dem maximal 30 Personen Platz finden, besticht durch seine geschmackvolle Einrichtung aus vergangenen Zeiten.
Bergedorf: Bergedorfer Schloss

  • In der einzigen erhaltenen Schlossanlage Hamburgs wird an ausgewählten Freitagen ja gesagt.
Bergedorf: Rieck Haus

  • Auch das im Jahr 1533 erbaute Rieck Haus im Marschhufendorf Curslack in den Vierlanden wird zur Traukulisse.
  • Getraut wird in der Stube „Groot Döns”.
Harburg: Windmühle Johanna

  • Auf der Elbinsel Wilhelmsburg empfängt die über 135 Jahre alte Windmühle Johanna Heiratswillige an bestimmten Freitags-Terminen im Jahr.
  • Bis zu 30 Gäste finden auf dem Sackboden Platz. Größere Gesellschaften können das Mühlencafé nutzen.
  • Wenden Sie sich für die Terminabsprache zunächst an den örtlichen Windmühlenverein, dann ans Standesamt Hamburg-Harburg.
Harburg: Rathaus Harburg

  • Zwei Trauzimmer beherbergt das Standesamt im Harburger Rathaus.
  • Bis zu 55 Hochzeitsgäste können Sie hier unterbringen.
  • Über den Fahrstuhl an der Rathaus-Rückseite sind die Räume barrierefrei zugänglich.
Eimsbüttel: Stellinger Rathaus

  • Das historische Rathaus aus dem Jahre 1910 bietet ein klassisches Ambiente für Ihre Trauung.
  • Es fallen neben den üblichen Gebühren Nutzungskosten in Höhe von 300 € an.
Eimsbüttel: Maori-Haus

  • Im Museum für Völkerkunde steht das Maori-Haus fürs Jawort offen.
  • Bei kleinen Gesellschaften kann im Haus ja gesagt werden, Trauungen im größeren Rahmen finden auf der Veranda statt.
Eimsbüttel: Ort nach Wahl

  • Innerhalb des Bezirks Eimsbüttel können Sie auch einen adäquaten Wunschort für Ihre Trauung auswählen.
  • Infos zu Terminen, Kosten und Beschränkungen erfragen Sie beim Standesamt.
Eimsbüttel: Bezirksamt Eimsbüttel

  • Das Standesamt Hamburg-Eimsbüttel bietet Brautpaaren in den Amtsräumen am Grindelberg zwei Trauzimmer mit Blick auf die Außenanlage.
  • Je nach Wahl des Zimmers können 12 oder 18 Gäste Ihrem Ringtausch beiwohnen.
  • Die Trauräume liegen an der Gebäuderückseite im Erdgeschoss und grenzen an eine Grünanlage sowie Terrasse an.

Nord: Landhaus Walter

  • Hier können Sie Ihre Hochzeitsfeier direkt an Ihre standesamtliche Trauung anschließen – alles unter einem Dach.

 

Nord: Stavenhagenhaus

  • Trauungen finden hier nachmittags im einstündigen Rhythmus statt.
  • Auf Wunsch gibt es Sekt oder Kaffee mit hausgebackenem Butterkuchen.
  • Bitte beachten: Zu dem im ersten Obergeschoss gelegenen Trauzimmer führt kein Fahrstuhl hinauf.
Nord: Standesamt Hamburg-Nord

  • Im Gebäude des Standesamtes stehen Brautpaaren zwei Trauräume offen.
  • Den anschließenden Sektempfang können Sie in oder vor dem Gebäude ausrichten – wahlweise auch in einer der vielen umliegenden Locations.
Nord: Planetarium

  • Für Trauungen im großen Kreis ist das Planetarium bestens geeignet: Bis zu 250 Gäste können dabei sein.
  • Ihre Zeremonie wird dabei um eine Sternenshow, die zum Beispiel zu Ihrem Hochzeitstag passt, ergänzt.

Sie möchten nicht direkt in Hamburg, sondern in der Umgebung heiraten? HIER finden Sie die standesamtlichen Traumöglichkeiten in Itzehoe, Pinneberg, Uetersen, Bad Bramstedt, Bad Oldesloe, Ahrensburg, Ratzeburg, Lauenburg, Lüneburg, Winsen, Salzhausen, Buxtehude, Stade, Jork und Cuxhaven.

Einige Fotos: www.pixelio.de
Kategorie:  Braut in Hamburg Keywords: Hochzeit Hamburg, Heiraten in Hamburg, Jawort in Hamburg, Standesamtlich heiraten, Standesamt, Kirche
Verwandte Inhalte
Anmelden