3 Fragen an Hochzeitsprofis

Tony Gigov, Fotografie

Was macht Wien für Brautpaare so reizvoll?
„Wiens Stimmung ist mit keiner anderen Stadt vergleichbar. Eine moderne Metropole und zugleich eine historische Stadt mit Geschichte. Ob zu Fuß oder mit einer Kutsche, durch die Innenstadt oder die Donau entlang: Wien hat viele Facetten zu bieten.“

Welche Lieblingskulissen für Paar-Shootings hast du?
„Der besondere Reiz liegt in Wiens romantischer Geschichte. Ob die Räumlichkeiten vom Belvedere oder die Gärten von Schloss Schönbrunn: Sie sind traumhafte Kulissen, um unvergessliche Erinnerungen einzufangen.“

Was macht einen guten Hochzeitsfotografen aus?
„An einem Hochzeitstag hat man mit vielen Menschen und Gefühlen zu tun. Das einzige was wirklich zählt ist, dass das Paar und ich emotional zusammenfinden. In meinem Leben als Fotograf geht es immer als erstes um die Menschen und deren Bedürfnisse und Wünsche.“

// Weitere Informationen
www.tonygigov.com

Stefan Nikl, Juwelier

Welche Materialien für Eheringe liegen im Trend?
„Neben einer starken Nachfrage nach fairen Gold- und Platinlegierungen erwarten wir ein wachsendes Interesse am Upcycling von bestehenden Eheringen. Außerdem besteht eine große Nachfrage nach fairen, nachverfolgbaren Diamanten.“

Warum ist Faires Gold so beliebt?

„Kaufentscheidungen werden zunehmend im Bewusstsein einer sozialen und ökologischen Verantwortung getroffen. So ist es naheliegend, dass die Frage nach Herkunft und Verarbeitung von Gold und Edelsteinen in den Vordergrund rückt. Die aktuelle Pandemie-Situation dürfte eine aktive Auseinandersetzung mit sozialen, ethischen und ökologischen Themen maßgeblich verstärken.“

Was zeichnet Ihre Unternehmen aus?
„In unserer Werkstätte werden seit drei Generationen individuelle Schmuckstücke gefertigt. Dabei setzen wir auf traditionelles Handwerk genauso wie auf modernste Fertigungstechnologien.“

// Weitere Informationen
www.nikl.at

Eddy Franzen, Tanzschule

Warum macht eine gute Tanzvorbereitung für Brautpaare Sinn?
„Damit das Brautpaar auf der Tanzfläche eine gute Figur macht, Freude beim Tanzen hat und perfekt miteinander harmoniert. In unseren Kursen wird der Bräutigam auf seine tänzerische Führungsrolle vorbereitet.“

Welche Tänze sind bei Hochzeiten besonders beliebt?
„Der Langsamer Walzer und Wiener Walzer sind nach wie vor die beliebtesten Hochzeitstänze. Es gibt aber auch Ausnahmen. So habe ich auch vor vielen Jahren einmal einen Paso Doble als Hochzeitstanz choreografiert.“

Welche Kurse bietet ihr an?
„Wir haben spezielle Vorbereitungskurse sowie Crashkurse am Wochenende im Programm. Sehr beliebt sind auch unsere Privatstunden mit individueller Betreuung.“

// Weitere Informationen
www.eddyfranzen.at

Keywords: Braut in Wien, Hochzeitsexperten, Kurzinterview, Alles rum um die Hochzeit, Wiens Hochzeitsexperten
Anmelden
Braut in Hannover SB Rauschmayer Braut in... Juwelier Kraemer