DIY: Hochzeitsdeko zum Selbermachen!

Noch nie war es so leicht wie heute, eine stilvolle Hochzeit zu organisieren: denn eine grandiose Hochzeitsdeko können Sie ganz einfach selbst machen! Schnell die Bastelsachen ausgepackt, hier finden Sie Schritt für Schritt erklärt die schönsten Deko-Ideen für Ihren Traumtag. Nachmachen erwünscht!



Kleiderbügel
Zeichnen Sie auf einem DIN A4-Papier Ihren Namen in eleganter Schreibschrift vor. Dabei alle Buchstaben miteinander verbinden! Nehmen Sie nun ein längeres Stück Draht von circa 1,2 Millimetern Dicke und eine Zange. Biegen Sie den Draht mit der Zange in die Form der aufgeschriebenen Buchstaben. Lassen Sie dabei am Anfang und am Ende jeweils ein kleines Stückchen Draht überstehen. Kaufen Sie einen schönen Kleiderbügel und bohren Sie links und rechts an dessen Innenseite jeweils ein kleines Löchlein. Darin befestigen Sie nun den Draht mit Ihrem Schriftzug. Mit etwas Kleber fixieren. Fertig!



Die Glücksbrosche
Schneiden Sie aus Filz zwei Ovale aus. Kleben Sie beide Ovale zusammen, jedoch nicht, bevor Sie etwas Spitze dazwischen geklebt haben, die an den Kanten hervorlugt. Befestigen Sie auf der Rückseite eine Broschennadel. Die Vorderseite können Sie mit ein paar schönen Worten beschriften. Dann falten Sie aus einem kleinen Stück Papier einen kleinen Umschlag, den Sie ebenfalls auf die Vorderseite kleben. Verzieren Sie diesen Umschlag mit einer kleinen Schleife und stecken Sie einen Glücks-Cent hinein. Den Rand der Brosche können Sie noch mit Perlen oder Spitze verzieren.



Bonbons süß verpackt
Erfrischendes Give-away: eine Dose Pfefferminzbonbons. Formulieren Sie am Computer einen Hochzeitsspruch, drucken Sie ihn auf schönes Papier und schneiden Sie dieses auf die passende Größe zurecht. Falten Sie das Papier so, dass Sie auf die eine Hälfte die Pfefferminzbonbons legen und die andere Seite darüber klappen können. Den Deckel der Dose können Sie noch hübsch verzieren: mit einem zurechtgeschnittenen Stückchen Spitze. Kleben Sie es oben auf den Deckel und lassen Sie die Ränder ein wenig überstehen. Diese können Sie nun umklappen, ebenfalls festkleben und mit einem Schleifenband fixieren.



Die Namensdose
Bekleben Sie einen kleinen Karton und bestempeln Sie ihn mit einem Namen. Bestempeln Sie außerdem ein weißes Stofftaschentuch mit der Frage ‚Will you be my bridesmaid?’ und legen Sie es in den Karton. So können Sie auf originelle Art und Weise Ihre Brautjungfern oder Trauzeugen bestimmen.



Die Tischkarten
Wollen Sie persönliche Namenskarten für all’ Ihre Gäste machen? Dann kaufen Sie doch Blankokarten, bestempeln Sie sie mit dem Namen jedes einzelnen Gastes. Nun schneiden Sie Sisalbänder (oder auch Paketband) als Befestigung für die Anhänger zurecht. An das eine Ende einen Knoten machen, dann eine Perle auffädeln und diese wieder mit einem Knoten fixieren. Das andere Ende der Schnur durch das Loch in der Karte fädeln und dann ebenfalls mit einer angeknoteten Perle verzieren. Nun können Sie die Karte mit der Schnur zum Beispiel an den Servietten befestigen. Oder: an den Gastgeschenken!



Für Gastgeschenke
Für dieses tolle Tütchen besprenkeln Sie eine Zeitung mit Tee und lassen sie trocknen. Dann schneiden Sie aus dem Papier ein Stück von 12 mal 12 Zentimeter, und eins von 12 mal 16 Zentimeter, aus. Legen Sie die Stücke nun so zusammen, dass sie bündig sind und nähen Sie sie an den Seiten und unten zusammen. Der obere Teil steht über, so erhalten Sie einen Umschlag. Stempeln Sie ein schönes Bild auf die Vorderseite, befüllen Sie den Umschlag mit den Give-aways und verschließen Sie ihn mit verzierten Musterbeutelklammern. Den Verschluss können Sie nach Belieben noch mit etwas Sisal- oder Paketband verzieren. Voilà!
Kategorie:  Karten & Papeterie,  Do-it-yourself Keywords: News, Hochzeitsdeko, Selbermachen, DIY, Give-aways, Tischkarte, Platzkarte
Verwandte Inhalte
Anmelden
AT SB Festguide