Dos & Don´ts zum Verlobungsring

Verlobung, Verlobungsring, Antrag, Antragsring, Diamant, Ring am Finger

Foto: Alekon-Pictures/Unsplash

Ob mit vielen Diamanten oder schlicht: Für viele Frauen gehört zum Heiratsantrag der passende Verlobungsring. Wie man ihn richtig trägt, pflegt und was man auf keinen Fall tun sollte, klären wir hier.

Dos

1. Ringgröße checken

Besonders schön ist ein Heiratsantrag, wenn die zukünftige Braut dabei von ihrem Liebsten mit einem Ring überrascht wird. Allerdings sollte der Bräutigam vorher in Erfahrung bringen, welche Ringgröße sie trägt und welcher Stil ihr gefällt. Am besten die Schmuckschatulle inspizieren und den Lieblingsring vermessen. Bei den Eheringen wiederum kann man dann zusammen entscheiden.

2. Anpassen lassen

Sollte dein Antragsring noch nicht richtig passen, kann man ihn beim Juwelier weiten lassen. Ein Tipp an die Männer: Lasst euch vom Experten beraten, bei welcher Art von Ring dies problemlos möglich ist und bei welchem nicht. Memoire-Ringe mit vielen Diamanten auf der Ringschiene lassen sich zum Beispiel nicht gut weiten.

3. Ring versichern

Was hältst du von einer Ring-Versicherung? Falls dein Schmuckstück gestohlen wird oder du es verlierst, erhältst du einen Ring mit vergleichbarem Wert oder einen identischen.

4. (Fast) immer tragen

Trage deinen Verlobungsring auf jeden Fall auch im Alltag, er gehört zu dir. Dabei bleiben jedoch Gebrauchsspuren nicht aus. Reinige das Schmuckstück mit klarem Wasser und ein wenig Seifenlauge. Lass die Edelsteine und Oberflächen einmal im Jahr vom Juwelier kontrollieren. Der Schmuckexperte pflegt und poliert deinen Liebling professionell.

5. Aufs Gesamtbild achten

Die meisten Frauen tragen ihren Verlobungsring nach der Hochzeit zusammen mit ihrem Ehering. Wenn du ihn an den gleichen Finger stecken willst, achte darauf, dass sich beide Ringe angenehm anfühlen. Viele Juweliere bieten zusammenpassende Sets an, die aus Ehe- und Verlobungsring bestehen.

Don´ts

1. Nicht liegen lassen

Lege dein Schmuckstück beim Händewaschen an öffentlichen Orten lieber in die Geldbörse als neben das Waschbecken. Somit vermeidest du nervenzehrende Suchaktionen. Ein weiterer Tipp: Im Winter sind die Finger durch die Kälte dünner als im Sommer und der Ring sitzt lockerer. Achtung beim Abstreifen von Handschuhen! Schnell ist auch das Schmuckstück mit abgestreift.

2. Sicheren Ort finden

Nimm den Verlobungsring beim Duschen, Putzen oder beim Sport lieber ab. Chemische Stoffe können zwar einem Diamanten nichts anhaben, aber das Metall verändern. Lege ihn zu Hause am besten immer am gleichen Ort ab, eine kleine Schmuckschatulle neben dem Bett oder eine Schale im Badezimmer sind dafür ideal.