Brides to be – Fotoshooting der Brautmoden-Kollektion 2023 

Drei Bräute durften die Bridal Fashion Kollektion 2023 ausprobieren. Das Ergebnis: Sensationelle Looks und glückliche Gesichter.

Was ist eure Love Story?

„Ich war bis vor kurzem bei der Bundeswehr und zuletzt ein halbes Jahr in Afghanistan. Dort habe ich bei einem internationalen Fest Jeroen aus Belgien kennengelernt, der auch dort stationiert war. Er hat mich mit Komplimenten überschüttet, aber ich wollte im Einsatz keine Beziehung beginnen. Beim Abschied formte Jeroen ein halbes Herz mit den Fingern und ich erwiderte es, allerdings nur spaßeshalber.“

Wie ging’s weiter?

Ich konnte nicht wissen, dass uns das Schicksal einige Zeit später wieder zusammenführen würde, als ich ihn bei einer Party mehrere Wochen später als DJ wiedererkannte. Diesmal kamen wir ins Gespräch und von diesem Tag an waren wir unzertrennlich. Das war nicht ganz einfach, denn unsere Beziehung musste vorerst geheim bleiben. Jeroen ist sechs Wochen früher nach Hause geflogen. Er wollte mich unbedingt vom Flughafen abholen. Nach einem 16-stündigen Flug kam ich völlig erschöpft an. Jeroen war tatsächlich da! Wir bauten uns ein gemeinsames Leben in Deutschland auf, mit Haus, Kind und bald auch einem Ehering!“

Wie sieht eure Hochzeit aus?

„Wir sind beide sehr entspannt und locker. So stellen wir uns auch unsere Hochzeit vor. Es soll ein Sommerfest im Boho-Stil werden, bei dem getrunken, geplaudert und gelacht wird. Die Planung wird spannend, es sollen viele Gäste aus verschiedenen Ländern kommen und hier müssen wir natürlich auch mögliche Sprachbarrieren bedenken. Es soll ein harmonisches Fest mit Urlaubsfeeling werden.“

Wie findest du deinen Look?

„Es hat so viel Spaß gemacht, Brautkleider anzuziehen! Boho ist wirklich mein Stil und in diesem Kleid mit Spaghettiträgern und tiefem V-Ausschnitt habe ich diese Liebe wieder neu gespürt. Außerdem habe ich das ganze Drumherum – Haare, Make-up, Styling und das Foto-Shooting – total genossen. Es war ein ganz besonderer Tag.“

Wie habt ihr euch verliebt?

„Mein Mann und ich haben uns vor neun Jahren kennengelernt, als wir beide zur Uni gingen. Was mit Bier und Chips nach dem Seminar begann, wurde schnell intensiver. Anfangs hatte ich keinen Kopf für eine ernsthafte Beziehung, ich wollte meinen Abschluss machen und danach reisen. Aber Gert meinte: „Ich werde hierbleiben und auf dich warten. Da wusste ich: Das wird gut!“

Was macht deinen Liebsten besonders?

„Er feiert das Leben und hat viel Mitgefühl. Es ist ihm wichtig, dass es mir gut geht. Ich habe mit wiederkehrenden psychischen Beschwerden und chronischer Müdigkeit zu kämpfen. Das ist eine echte Herausforderung und hat uns noch mehr zusammengeschweißt. Wir versuchen, aus schwierigen Zeiten etwas Schönes zu machen. Vor vier Jahren sind wir aufs Land gezogen. Dort ist es ruhig und es gibt wunderschöne Natur. Wir gehen viel spazieren und das tut mir körperlich und geistig gut.“

Wie sieht dein großer Tag aus?

Wir planen eine mehrtägige Hochzeit mit Familie und Freunden. Wir wünschen uns ein entspanntes Fest, das unsere Hochzeitsgäste genießen. An unserem Wedding-Weekend soll es gutes Essen geben und auf jeden Fall viel getanzt werden!“

Wie war dein erster Blick in den Spiegel?

„Wow, jetzt bin ich erwachsen, haha… Aber Spaß beiseite: Wow! Normalerweise trage ich nie Make-up, aber die Visagistin hat es sehr natürlich hinbekommen. Ich war ganz ich selbst, aber in einer besonderen Version. Meine Haare sahen wirklich fantastisch aus. Auf meinem Pinterest-Board habe ich ein Foto von einer ähnlichen Brautfrisur gespeichert und ohne es zu wissen, hat die Visagistin genau das getroffen, was ich mir erträumt habe. Ich durfte einige schöne Hochzeitsoutfits anprobieren, aber das Spitzenkleid rief förmlich meinen Namen. Von den Ärmeln bis hin zum tiefen Rücken, ich war schockverliebt!“

Wie habt ihr euch kennengelernt?

„Unser erstes Date begann um 19 Uhr und wir haben uns bis 2 Uhr morgens sehr intensiv unterhalten. Es war direkt vertraut. Alex ist sehr fürsorglich. Er unterstützt mich, ist stolz auf mich und auf die Dinge, die ich tue. Er sucht immer nach Möglichkeiten, mir das Leben leichter zu machen. Wir ergänzen uns gegenseitig.“

Was für ein schöner Verlobungsring!

„Alex durchsuchte meine Pinterest-Boards nach Bildern von Ringen, die mir gefallen haben. Nach diesen Fotos ließ er meinen persönlichen Traumring anfertigen! Alex machte mir den Antrag in Dubai in unserem Hotelzimmer, kurz bevor wir auf eine Kreuzfahrt gehen wollten. Schon im Flugzeug hatte er sich seltsam verhalten – das stellte sich nachträglich als Nervosität heraus. Ich sagte natürlich ja und während der gesamten Kreuzfahrt schwebten wir auf Wolke sieben.“

Wie werdet ihr feiern?

„Wir wollen ein Wochenende mit Freunden und der Familie aus Frankreich genießen. Keine Party, dafür ein langes Abendessen mit Live-Jazz-Musik im Hintergrund. Es werden viele Menschen aus anderen Ländern kommen und wenn diese Menschen extra für uns so weit anreisen, ist es uns wichtiger, einen entspannten Abend mit vielen Gesprächen zu genießen, als zu tanzen und zu feiern.“

Wie hast du dich im Brautkleid gefühlt?

„Ich trug zum ersten Mal ein Hochzeitskleid und habe mich gleich in das erste Kleid verliebt, dass ich anprobiert habe. Aber es hat sich einfach nicht richtig angefühlt und deshalb habe ich mich dann für einen Stil entschieden, den ich normalerweise nicht wählen würde: Glitzer. Was für ein Kleid! Während des gesamten Stylings konnte ich nicht in den Spiegel schauen. Erst am Ende durfte ich den kompletten Look sehen. Und wow, da realisierte ich: Plötzlich bin ich wirklich eine Braut!“

Credits:

Fotos: Angela Bloemsaat

Konzept & Styling: Jody Pluimers

Haare & Make-Up: Sandra Bierens, Linda Storm

Blumen: Bloemenservice Nederland

Location: Landgoed De Salentein