So findet ihr eure Flitterwochen-Destination 

Ihr liebt Meer und Berge? Wir verraten euch, wie ihr trotz der großen Auswahl an Reisezielen, das perfekte Honeymoon-Ziel findet.

194 Länder. Manche nah, andere fern. Und jedes auf seine Weise einzigartig. Kein Wunder also, dass die Suche nach dem perfekten Reiseziel für viele Paare zur Herausforderung wird. Aber „no worries“, wie man in Australien und Neuseeland sagt – unser Step-by-Step-Guide hilft euch, dass richtige Honeymoon-Ziel auszuwählen.

Schritt 1: Günstig oder teuer?

Der einfachste Weg, um die Auswahl an Reisezielen einzugrenzen, ist, euch ein striktes Budget zu setzen. Darf die Reise ein paar tausend Euro kosten? Oder deutlich mehr? Der Spruch „Damit kommt ihr nicht weit“ gilt beim Flittern übrigens längst nicht mehr: Asien ist zum Beispiel oft erschwinglicher als Europa.

Schritt 2: Lang oder kurz?

Ob ihr euch für eine nahgelegene oder weit entfernte Destination entscheidet, solltet ihr vor allem von der zur Verfügung stehenden Zeit abhängig machen. Berücksichtigt, dass für eine Fernreise meist mindestens ein ganzer Tag für die An- und Abreise draufgeht – und dass euch (je nach Ziel) ein Jetlag erwartet. Wer also nur eine Woche Urlaub hat, ist mit einer Europa-Reise im Zweifel besser beraten.

Schritt 3: Schnell erreicht oder weit weg?

Kein Zweifel: Manche der spektakulärsten Ziele der Welt sind viele tausende Kilometer entfernt. Aber nicht jedes Paar hat Lust, zehn Stunden oder länger im Flugzeug zu sitzen. Zumal Fliegen für umweltbewusste Paare oft nicht mehr in Frage kommt. Überlegt euch, ob eine Flugreise okay ist oder ob ihr lieber mit dem Zug, per Fähre oder dem eigenen Auto verreisen wollt.

Schritt 4: Berge, Strand oder etwas ganz anderes?

Möchtet ihr eure Flitterwochen mit Blick aufs Meer verbringen? Oder könnt ihr euch nichts Langweiligeres als am Strandrumliegen vorstellen? Ob ihr euren Honeymoon an der Küste, in den Bergen oder gar in einer Steppe, Wüste oder Stadt verbringt, hängt ganz von euren persönlichen Vorlieben ab. Unser Tipp: Lasst euch nicht von den typischen Flitterwochen-Bildern verrückt machen. Nur weil sich andere Paare nichts Traumhafteres als puderweiße, palmengesäumte Strände vorstellen können, heißt das nicht, dass euer Urlaub genauso aussehen muss. Alles ist erlaubt!

Schritt 5: Bleiben oder rumreisen?

Während manche Frischvermählten ihren Urlaub in einer Hotelanlage mit allem Komfort verbringen wollen, möchten andere möglichst viel sehen. Falls Letzteres auf euch zutrifft, könnte eine Schiffsfahrt, eine Rundreise oder ein Hiking-Urlaub genau das Richtige für euch sein.

Schritt 6: Entspannen oder erleben?

Auf einer kleinen Insel in der Karibik oder im Indischen Ozean sind die Sehenswürdigkeiten und Möglichkeiten oft begrenzt. Fragt euch vorab also genau, ob ihr vom süßen Nichtstun oder einer Reise voller Abenteuer träumt und informiert euch vorab genau über euer anvisiertes Ziel. Viele Länder, zum Beispiel die USA, Chile oder Portugal, sind so vielseitig, dass ihr vor Ort (so gut wie) alles erleben könnt: Wanderungen, Roadtrips, Strandtage oder City-Ausflüge.

Tipps für nachhaltiges Reisen

  • Verzichtet aufs Fliegen oder kompensiert CO2
  • Entscheidet euch für ein möglichst nahegelegenes Ziel
  • Packt minimalistisch, denn so entsteht beim Transport weniger CO2
  • Benutzt wiederauffüllbare Trinkflaschen statt PET
  • Entscheidet euch für eine nachhaltige Unterkunft
  • Informiert euch über euer Reiseziel und lernt ein paar Worte in der lokalen Sprache
  • Esst lokal und kauft auf Wochenmärkten
  • Spart Ressourcen, etwa indem ihr die Klimaanlage ausschaltet wenn ihr euer Zimmer verlasst oder möglichst wenig Wasser verbraucht
  • Hinterlasst die Natur so, wie ihr sie vorgefunden habt und produziert so wenig Müll wie möglich