DIY-Jeansjacken: zwei rockige Ideen zum Nachmachen

Hochzeits-Jeansjacke selbst gestalten? Online-Redakteurin Annika und Moderedakteurin Sarah haben sich an das DIY gewagt und zwei Modelle designt. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Nachmachen gibt es hier. Vielen Dank an KÜSS DIE BRAUT an dieser Stelle, die uns freundlicherweise die Jeansjacken zur Verfügung stellten.

Die Kombination aus Jeansjacke und Brautkleid ist der absolute Hammer. Die Jacke hält nicht nur warm, sie sieht auch unfassbar cool aus. Vor allem dann, wenn sie den Stil der Braut und der Hochzeit widerspiegelt. Beim Verzieren der Statement-Jacke ist so ziemlich alles möglich. Wir entschieden uns für ein Modell mit Ketten-Fransen und eines mit Glitzersteinen. Übrigens: Wir sind bei Weitem keine DIY-Profis. Wenn wir das also hinbekommen, schafft ihr das auch. Los geht’s!

Was wir brauchen:
x Jeansjacke (unsere sind von Küss die Braut)
x Textilstift & -marker
x Nadel & Faden
x dünne Gliederkette
x Perlen
x Schere
x Glitter-Bügelfolie
x Glitzersteine
x Strasskleber
x Bügeleisen

1. Planen und vorbereiten
Wie soll die Jacke aussehen? Was soll wo platziert werden? Ist eine Schablone notwendig? Sobald alles bereit liegt, kann das DIY beginnen. In unserem Fall fingen wir damit an, die Ketten-Fransen mit einer Schere (Tipp: Mit einer kleinen Kneifzange geht´s noch einfacher) auf eine Länge von circa 7 cm zurechtzuschneiden.

2. Mit Perlen vernähen
Für einen schönen Übergang fädelten wir an der oberen Öse jeder Kette eine Perle ein und befestigten beides unterhalb der Schulternaht per Hand mit Nadel und Faden. Das kann eine Weile dauern, ist aber sehr entspannend. Also eine perfekte Aufgabe für einen ruhigen Moment während der Hochzeitsplanung.

3. Vor- und Nachzeichnen
Als nächstes ging es ans ordentliche Vorzeichnen für das Hand-Motiv und die Schrift. Dafür benutzten wir einen hellen Textilstift. Unser Tipp: Nehmt einen Radiergummi zur Hand, falls ihr euch vermalt. Wer möchte, kann für mehr Präzision auch mit einer Schablone arbeiten. Danach zeichneten wir mit einem Textilmarker alles nach.

4. Zeit zu Bügeln
Ein bisschen Bling-Bling darf nicht fehlen. Darum kombinierten wir die handgezeichneten und handgeschriebenen Details mit Elementen aus funkelnder Bügelfolie. Dafür einfach das gewünschte Motiv aus der Folie ausschneiden. Dann mit heißem Bügeleisen für 30 Sekunden die zu beklebende Stelle bearbeiten. Glitter-Motiv auf den warmen Stoff legen und für einige Sekunden festbügeln. Dann die Schutzfolie abziehen. Fertig.

5. Funkelndes Finale
Da man ja nie genug Glitzer haben kann, vor allem nicht als Braut, durften ein paar funkelnde Kristallsteine in unserem Design nicht fehlen. Mit speziellem Strasskleber war das kein Problem. Allerdings müsst ihr beachten, dass der Kleber einige Stunden zum Aushärten braucht. Spätestens nach einer Trocken-Session über Nacht, waren unsere Jacken aber fertig und bereit für ihren großen Auftritt.

Ihr wollt eine von zwei Jeansjacken gewinnen? Dann kommt ihr hier zum Gewinnspiel. Wir drücken euch die Daumen.

Kategorie:  Accessories,  Do-it-yourself Keywords: DIY, Do it yourself, Braut Jeansjacken, personalisierte Jeansjacken, Küss die Braut, jetzt nachmachen
Anmelden
DA SB Meister Trauringwochen