„Durch Naturtöne mit rustikalem Charakter wirkt das Bräutigam-Outfit lässig“ 

Welche Trends ihr in dieser Saison nicht verpassen solltet und welche Styles besonders beliebt sind, berichtet Toni Lopes von Kuhn Maßkonfektion im Exklusiv-Interview.

„Durch Naturtöne mit rustikalem Charakter wirkt das Bräutigam-Outfit lässig“

Welche Accessoires sind gerade angesagt?

„Mit einer Fliege und dem passenden Einstecktuch liegt der Bräutigam momentan genau im Trend. Für traditionellere Hochzeitslooks wird die Schleife durch ein Plastron ersetzt. Mit Hosenträgern wiederum setzt der Bräutigam auf einer Hochzeit im Boho oder Vintage Style ein klares Statement.”

Noch mehr Accessoires Styling-Tipps gibt es hier.

Wie setzt man mit Accessoires Highlights?

„Bei den Accessoires werden üblicherweise kontrastierende Farben und Designs verwendet, die sich vom Oberstoff des Anzuges abheben. Die andere Möglichkeit ist es, den Farbton des Anzugs oder die Hochzeitsfarbe aufzugreifen, so könnt ihr euer Hochzeits-Outfit harmonisch abrunden.”

Was sind für dich die coolsten Looks für den Bräutigam 2023?

„Ganz klar die lässigen Looks mit einem rustikalen Charakter in den Naturtönen wie Sand und Schilfgrün, aber auch Outfits in einem fruchtigen Rotton gehören zu meinen Favoriten. Dabei sind softe Verarbeitung und der Einsatz von Naturmaterialien wichtig. Dabei wird beispielsweise Baumwolle oder Leinen mit Merinowolle gemixt. Abgerundet wird das lässige Hochzeitsoutfit mit der Stoff-Komponente Elasthan, welche für zusätzlichen Tragekomfort sorgt. Als Accessoire finde ich Strickfliegen super. Ein echter Blickfang!”

Welchen Anzug empfiehlst du für welche Art von Hochzeitsfeier?

Lässige Anzüge in Naturmaterialien und Pastellfarben eignen sich bestens für Outdoor- und Sommerhochzeiten im Vintage- oder Boho-Stil. Im Gegenzug sind die eher cooleren Anzüge besonders für Rooftop, Industrial und urbane Weddings geeignet.”

Mit welchen Materialien arbeitet Kuhn Masskonfektion?

„Kuhn Maßkonfektion setzt zum Großteil Naturmaterialien ein.  Am wichtigsten ist dabei neben Leinen und Baumwolle ganz klar die Schurwolle. Diese Materialien werden oft zusätzlich mit einem kleinen Anteil Elasthan veredelt, was dem Gewebe ein Plus an Tragekomfort und Resistenz verleiht. Wir achten intensiv auf die Herkunft der Naturmaterialien. Die feinste Baumwolle bekommen wir aus Amerika, der sogenannten Pima-Baumwolle oder aus Ägypten. Die edelsten Schurwoll-Partien stammen aus Neuseeland oder Australien und Leinen verwenden wir lediglich aus der Normandie, Frankreich oder Irland. Wobei wir diese ausschließlich mit der Qualitätsauszeichnung ‘Master of Linen’ einsetzen.”