Tipps für eine entspannte Zeit mit euren Brautjungfern 

Tipps für eine entspannte Zeit mit euren Brautjungfern

FOTO: Denis Rudi

Ihr freut euch schon auf die Zeit mit euren Brautjungern? Wir haben ein paar Tipps zusammengefasst, wie ihr Stress aus dem Weg gehen könnt, damit Braut und Brautjungfern zufrieden sind.
Mach´s offiziell

Auch wenn es für euch glasklar ist, wer eure Bridesmaids sein sollen und diejenigen es sich vielleicht auch schon denken, werden eure Lieben es zu schätzen wissen, ganz offiziell gefragt zu werden: „Möchtest du meine Brautjungfer sein?“

Der Antrag

Ein Antrag mit Kniefall ist nicht nötig, aber selbstverständlich freuen sich die Bridesmaids to be über eine nette Karte, einen handgeschriebenen Brief oder ein hübsches Brautjungfern-Starter-Kit, wenn ihr die große Frage stellt.

Die Alternative

Statt eine Brautjungfer nur aus Pflichtgefühl auszuwählen, integriert sie lieber mit einer kleinen, aber besonderen Aufgabe in eure Hochzeit und zeigt ihr so eure Wertschätzung.

Grenzen kennen

Bitte verwechselt euer Team Braut nicht mit kostenlosen Arbeitskräften. Die Snackbar zu dekorieren ist eine Sache, mit ihnen eine komplette DIY-Hochzeit auf die Beine zu stellen eine ganz andere.

Kennenlernen

Es ist schön, wenn sich euer Team Braut nicht nur anonym in einer WhatsApp-Gruppe kennenlernt. Denn je besser sich die Bridesmaids miteinander verstehen, desto harmonischer ist die Stimmung.

Brautparty Deluxe

Wie wäre es also mit einem entspannten Kennenlern-Abend oder vielleicht sogar mit einer kleinen Party? Natürlich entscheidet ihr, ob ihr ein paar auflockernde Spiele vorbereitet oder es ganz entspannt angehen lasst.

Rücksicht nehmen

Bridesmaids lieben es, wenn sie bei der Kleiderwahl nicht vor vollendete Tatsachen gestellt werden, sondern ihre Wünsche, Bedürfnisse und vor allem das zur Verfügung stehende Budget berücksichtigt werden.

Grobe Richtlinien

Am schönsten ist es, wenn sich die Brautjungfern selbst die Kleider für die Hochzeit aussuchen dürfen. Grobe Vorgaben, was den Stil und die Farbwelt der Outfits angeht, sind für alle ein guter Kompromiss.

Grosse Geste

Falls es ins Budget passt, ist es eine schöne Geste, die Kleider für die Brautjungfern zu kaufen oder sich daran finanziell zu beteiligen.

Schuh-Vorgaben

So unterschiedlich eure Bridesmaids sind, so verschieden sind sehr wahrscheinlich auch ihre Schuhvorlieben. Anstatt ihnen einheitliche Modelle zu diktieren, in denen sie sich womöglich nicht wohlfühlen, könnt ihr ein Farbspektrum festlegen. Ob sie Sneaker, High Heels oder Sandalen tragen, entscheidet dann jede selbst.

 

weitere Tipps gibt es hier. Einfach registrieren und weiterlesen.

Teile dies auf Social Media