Heiraten menu

Vintage-Hochzeit: Der ultimative Guide zu Kleidern, Deko, Torten und den perfekten Hochzeits-Locations 

Ihr seid verlobt und träumt von einer Hochzeit, die im Glanze vergangener Zeiten erstrahlt? Ein nostalgisches Vintage-Motto könnte genau das Richtige für euch sein, um euren großen Tag besonders unvergesslich zu gestalten. Wir verraten, was für eine großartige Vintage Hochzeit unverzichtbar ist!

Vintage-Hochzeit: Der ultimative Guide zu Kleidern, Deko, Torten und den perfekten Hochzeits-Locations

Was genau macht eine Vintage-Hochzeit aus, und wie erkennt man echten Vintage?

Der romantische Vintage-Trend wird derzeit durch mehrere Filme und Serien der jüngeren Popkultur neu belebt, die für ihre elegante und mysteriöse Vintage-Atmosphäre bekannt sind. Nicht selten orientieren sich Paare bei der Wahl ihrer Hochzeitskleider, Frisuren und Dekorationen an Stilvorbildern wie „The Great Gatsby“, „Peaky Blinders“ oder „Downton Abbey“.

Bei Hochzeiten im Vintage-Stil spielen nostalgische Frisuren, exklusive Weine, seltene Antiquitäten und edler Schmuck oft eine wichtige Rolle. Ihr plant eine Hochzeit im Vintage-Stil und legt Wert auf Originalität? Objekte, die älter als 20 Jahre sind, werden allgemein als echte Vintage-Stücke eingestuft.

 

Diese Originalstücke sind oft kostspielig, insbesondere wenn sie von hoher Qualität sind. Nachahmungen im sogenannten Vintage-Look sind dagegen günstiger und einfacher zu finden, da sie lediglich die beliebte Ästhetik alter Erbstücke imitieren, ohne authentisch zu sein. Doch auch mit diesen Repliken lässt sich eine bezaubernde Vintage-Hochzeit wunderbar realisieren.

Die Ära eurer Vintage-Hochzeit: Von den glanzvollen 20ern bis zu den freigeistigen 70ern – Welchen Stil wählt ihr?

In den vergangenen 20 Jahren haben Vintage-Hochzeiten an Beliebtheit gewonnen, mit einer Fülle von bezaubernden Stilen, die sich zu wahren Hochzeits-Trends gemausert haben. Eure Entscheidung ist nun gefragt: Welche historische Zeit soll eure Hochzeit zelebrieren? Besonders die Goldenen 20er-Jahre, sowie die 30er und 40er, stechen mit ihrem einzigartigen Glanz, Glamour und romantischen Flair hervor.

 

Seid ihr eher Fans des lässigen, trendigen Boho-Stils? Dann könnte eine Hochzeit, die von den 50er, 60er oder 70er-Jahren inspiriert ist, mit ihrem Fokus auf Freigeist, Rebellion und Kreativität, genau euer Ding sein. Die 80er und 90er könnten als Modern Vintage vielleicht in Zukunft auch das ein oder andere Comeback erleben.

Dresscodes auf einer Vintage Hochzeit: Brautkleid, Anzug, Frisuren & Accessoires

 

Bei einer Vintage Hochzeit sind die Outfits der Gäste entscheidend, um das nostalgische Flair zu unterstreichen. Erfahrt hier, wie ihr im passenden Dresscode glänzt und auf jeder Vintage Hochzeit eine gute Figur macht.

Cocktail, Casual oder Formal: Was anziehen zu einer Vintage Hochzeit?

Ihr legt den Dresscode für eure eigene Hochzeit fest oder seid zu einer Vintage Hochzeit geladen? Beachtet diese drei wichtigen Dresscode-Regeln: Regel Nummer 1: Drängt die Braut nicht aus dem Rampenlicht! Weiß und Creme sind traditionell der Braut vorbehalten. Auch Schwarz sollte eher vermieden werden, da es oft eng mit Traueranlässen verbunden wird. Regel Nummer 2: Respektiert den auf der Einladung angeführten Dresscode, denn der spielt natürlich auch bei den Gruppenfotos eine wichtige Rolle.

Auf Vintage Hochzeiten sind Dresscodes wie White Tie, Black Tie und Formal meist weniger relevant. Gerne werden sie heute im Dresscode „Cocktail“ oder „Casual“ zelebriert. „Cocktail“ bedeutet vor allem bunte oder edle Cocktailkleider und anstelle schwarzer eher farbige Anzüge in Dunkelblau, Grau, Braun oder Beige. „Casual“ heißt: Alles ist erlaubt, außer Jeans und Shorts. Regel Nummer 3: Gerade bei einem sehr freigeistigen Vintage-Thema ist alles willkommen, was euch gefällt – nutzt die Gelegenheit, kreativ zu werden! Fehlt euch noch Inspiration? Kein Problem, wir zeigen euch, was bei einem Vintage-Hochzeitsoutfit wichtig ist.

Hochzeitskleider, Haarschmuck und Vintage-Frisuren: Inspirationen für euren großen Tag

Ihr seid in der aufregenden Planungsphase, in der ihr entscheiden wollt, welcher Stil aus vergangenen Epochen eure Feier prägen soll? Klar, dass die Wahl des Hochzeitskleides eine zentrale Rolle spielt. Je nachdem, für welche Zeit ihr euch entscheidet, variiert auch die Auswahl an Hochzeitskleidern, die ihr in Erwägung ziehen könnt. Also, welche Epoche darf es nun sein?

 

Die 20er- und 30er-Jahre: eine Zeit, die für ihren Glamour und ihre Eleganz bekannt ist. Für Bräute, die diese Ära zum Leben erwecken möchten, sind Kleider mit zarter Spitze, filigranen Stickereien und fließenden Seidenstoffen ideal. Wie wäre es mit einem paillettenbesetzten Kleid, das im Licht elegant schimmert, während Fransen bei jeder Tanzbewegung stilecht mitschwingen? Ihr könntet auch den ikonischen Flapper-Stil mit einem knielangen, geraden Schnitt und tiefem V-Ausschnitt zum Hochzeitsoutfit der Braut machen.

 

Zu einem solchen Kleid gehört auch passender Haarschmuck: In den 20er-Jahren waren Stirnbänder mit Federn und Perlen, die unterhalb des Hinterkopfes getragen wurden, sehr beliebt. Eine andere Option ist die sogenannte Cloche, ein glockenförmiger Hut, der dem Gesicht einen charmanten Rahmen verleiht. Die Frisuren dieser Zeit waren oft kurz und gewellt im Bob-Schnitt gehalten. Wasserwellen, eine Technik, bei der das Haar in wellenförmige Muster gelegt wird, gehörten ebenfalls zum gängigen Frisuren-Repertoire. Für Bräute, die ihre Haare lieber lang tragen, gibt es die Möglichkeit, Locken zu stecken oder Hochsteckfrisuren im Retro-Stil zu wählen.

Ihr möchtet eure Gäste lieber in die 40er- und 50er-Jahre entführen? Dort herrschte ein ganz anderer Stil vor: Die Hochzeitskleider waren oft schlichter, mit A-Linien-Röcken und herzförmigen Ausschnitten. Materialien wie Tüll und Chiffon wurden bevorzugt, um eine weiche, fließende Silhouette zu erzielen. Petticoats waren ebenfalls beliebt, um den Röcken zusätzliches Volumen zu verleihen.

 

Für den Haarschmuck könnt ihr zu eleganten Fascinators oder zu Haarreifen mit subtilen Blumen- oder Perlenverzierungen greifen. Eine weitere beliebte Wahl: Haarspangen mit funkelnden Kristallen oder Perlen. Die typischen Frisuren der 50er Jahre umfassten oft voluminöse Locken und Wellen. Victory Rolls, bei denen das Haar an den Seiten hochgerollt wird, sind ein markantes Beispiel für diesen Stil. Hochsteckfrisuren, oft mit Locken oder Wellen kombiniert, geben einen klassischen, zeitlosen Look für Braut und Gäste ab.

 

In den 60er- und 70er-Jahren, kam der Boho-Stil auf, der vor allem auf Vintage Hochzeiten als besonders populär gilt. Wenn ihr diesen Look für euch in Betracht zieht, können Kleider mit langen, fließenden Röcken und Ärmeln eine gute Wahl für euer Brautkleid sein. Spitze und gehäkelte Details sind übrigens ebenfalls charakteristisch für diese Epoche. Lange, lockere Brautkleider mit tiefer Taille und weiten Ärmeln spiegeln den Geist der Freiheit und Unbeschwertheit dieser Jahre wider. Hier findet ihr tolle Inspirationen in Sachen Boho-Brautkleider!

Passender Haarschmuck umfasst Blumenkränze oder Stirnbänder, die locker um den Kopf getragen werden. Einfache, natürliche Accessoires wie kleine Blüten oder Federdetails passen perfekt zum Boho-Stil. Die Frisuren reichen von langen, natürlichen Wellen bis hin zu locker geflochtenen Zöpfen. Half-up-Frisuren, bei denen nur ein Teil der Haare hochgesteckt wird, spiegeln ebenfalls die Essenz der typischen Boho-Braut wider. Ihr könnt auch mit Texturen spielen, indem ihr weiche Locken oder leichte Wellen in eurem Haar kreiert.

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Vintage-Hochzeit eine wunderbare Gelegenheit bietet, in die Vergangenheit einzutauchen und gleichzeitig einen individuellen Touch zu bewahren. Ob ihr euch für den glamourösen Stil der 20er, die Eleganz der 40er und 50er oder den entspannten Boho-Chic der 60er und 70er entscheidet, die Möglichkeiten, eure Persönlichkeit durch Brautkleid, Haarschmuck und Frisuren zum Ausdruck zu bringen, sind nahezu unbegrenzt. Mit der richtigen Kombination aus diesen stilistischen Elementen könnt ihr sicher sein, dass eure Vintage-Hochzeit nicht nur stilvoll, sondern auch unvergesslich wird.

Der Vintage Brautstrauß: Das unverzichtbare Accessoire für die Braut

Der Vintage Brautstrauß ist ein wesentliches Element, das den Charme und die Eleganz einer Vintage Hochzeit unterstreicht. Er ist mehr als nur ein Blumenarrangement; er ist ein Symbol der Liebe und des persönlichen Stils. Vintage, ein Stil, der Eleganz und Nostalgie vereint, erlaubt es euch, Elemente aus vergangenen Zeiten neu zu interpretieren. Der Brautstrauß in diesem Stil kann eine Hommage an eine bestimmte Epoche sein oder verschiedene historische Einflüsse kombinieren.

Design und Zusammenstellung

Die Auswahl der Blumen und das Design eures Vintage Brautstraußes hängen stark von der gewählten Epoche ab. Für die 20er- und 30er-Jahre sind beispielsweise zarte Pastelltöne und locker gebundene Sträuße typisch. Blumen wie Rosen, Pfingstrosen oder Lilien, kombiniert mit Grün und kleinen, filigranen Blüten, spiegeln den romantischen Geist dieser Zeit wider.

 

In den 40er- und 50er-Jahren rücken kräftigere Farben und strukturierte Formen in den Vordergrund. Hier könnten zum Beispiel kräftige Rottöne oder tiefes Blau mit Elfenbein- oder Creme-Akzenten kombiniert werden. Klassische Blumen wie Gartenrosen, Dahlien oder Chrysanthemen bieten sich an, um diesen Stil nachzubilden. Für eine Hochzeit im Stil der 60er- und 70er-Jahre eignen sich Boho-inspirierte Sträuße mit einer wilderen, natürlicheren Look and Feel. Wilde Blumen, Gräser und Pflanzen wie Sukkulenten oder Luft-Pflanzen lassen sich zu einem einzigartigen Arrangement für euren Hochzeitstag zusammenfügen. Hier erfahrt ihr alles über die Symbolik der Blumen.

Farbpalette und Akzente

Die Farbpalette eines Vintage Brautstraußes kann von sanften, pudrigen Tönen bis hin zu kräftigen, lebendigen Farben reichen. Wichtig ist die Harmonie der Farben und die Abstimmung mit dem Gesamtkonzept eurer Hochzeit. Akzente können durch unerwartete Elemente wie Vintage-Broschen, Spitzenbänder oder nostalgische Schleifen gesetzt werden, die dem Strauß eine persönliche Note verleihen.

Die Wahl des richtigen Floristen

Die Wahl des richtigen Floristen ist entscheidend für die Umsetzung eurer Vintage-Vision. Ein Florist, der Erfahrung mit Vintage-Arrangements hat, kann euch dabei helfen, den perfekten Strauß zu kreieren, der euren persönlichen Stil und die Ästhetik eurer Hochzeit widerspiegelt.

 

Ein Vintage Brautstrauß ist ein zauberhaftes Accessoire, das den Look der Braut vervollständigt und eine Brücke zu vergangenen Zeiten schlägt. Mit seiner Hilfe könnt ihr einen Hauch von Nostalgie und zeitloser Schönheit in eure Hochzeit einbringen. Egal ob ihr euch für einen opulenten, romantischen Strauß oder ein wildes, naturinspiriertes Arrangement entscheidet, euer Vintage Brautstrauß wird ein unvergesslicher Teil eures großen Tages sein.

Bräutigam Outfit-Tipps: Anzug mit Hosenträgern und Fliege für den großen Tag

Bei einer Vintage Hochzeit dreht sich alles um den Charme vergangener Zeiten, und der Anzug des Bräutigams spielt dabei eine zentrale Rolle. Ein sorgfältig ausgewählter Vintage-Anzug kann den Ton für den gesamten Stil der Hochzeit angeben und die Persönlichkeit des Bräutigams betonen. Hier sind einige Überlegungen und Ideen für den perfekten Vintage-Look für den Bräutigam.

Der richtige Anzug

Ein Vintage-Anzug zeichnet sich durch klassische Schnitte und Materialien aus. Beliebt sind Stoffe wie Tweed, Wolle und Samt, die eine nostalgische Note vermitteln. Farblich eignen sich Töne wie Marineblau, Grau, Beige oder sogar gedämpftes Grün hervorragend, um ein Gefühl von Understatement und Eleganz zu erzeugen. Der Schnitt des Anzugs sollte elegant und zeitlos sein – denkt an schmale Revers, taillierte Jacken und gerade geschnittene Hosen.

Die Fliege als zentrales Accessoire

Die Fliege ist ein unverzichtbares Accessoire für jeden Bräutigam bei einer Vintage Hochzeit. Sie verleiht dem Outfit eine elegante und gleichzeitig verspielte Note. Die Auswahl reicht von klassischen Seidenfliegen in Schwarz oder Weiß bis hin zu ausgefalleneren Mustern und Farben, die auf die Farbpalette der Hochzeit abgestimmt sein können. Eine Fliege in einem mutigen Muster oder einer auffälligen Farbe kann einen interessanten Kontrast zum Anzug setzen und dem Look des Bräutigams Charakter verleihen.

Weitere Accessoires für den Vintage-Bräutigam

Neben der Fliege können weitere Accessoires den Vintage-Look vervollständigen. Ein Einstecktuch, das farblich auf die Fliege abgestimmt ist, verleiht dem Anzug eine zusätzliche raffinierte Note. Manschettenknöpfe, insbesondere Stücke im Vintage-Look oder sogar echte Erbstücke, können eine persönliche und sentimentale Bedeutung haben und den Anzug optisch abrunden. Ihr sucht Inspiration für das Styling eures Hochzeitsanzuges? Hier werdet ihr fündig!

 

Der Anzug des Bräutigams bei einer Vintage Hochzeit ist mehr als nur ein formelles Kleidungsstück – er ist eine Hommage an den Stil und die Eleganz vergangener Zeiten. Mit einem sorgfältig ausgewählten Anzug, einer charaktervollen Fliege und stilvollen Accessoires wird der Bräutigam nicht nur optisch zum Mittelpunkt der Hochzeit, sondern trägt auch wesentlich zur Atmosphäre und dem Gesamteindruck des Tages bei. Ein gut abgestimmtes Outfit trägt dazu bei, die Vintage-Thematik der Hochzeit zu unterstreichen und dem Bräutigam einen unvergesslichen Auftritt zu sichern. Was noch dazu gehört? Na klar, ein gepflegter Bräutigam! Hier findet ihr ein paar tolle Beauty-Tipps für Herren kurz vor ihrem großen Tag.

Der Anstecker des Bräutigams im Vintage-Stil

Als Hauptperson auf jeder Hochzeit trägt der Bräutigam ein einzigartiges Symbol seiner Liebe und Zugehörigkeit: den Anstecker oder Boutonnière. Dieses kleine, aber bedeutsame Accessoire, das traditionell auf dem Revers des Hochzeitsanzugs befestigt wird, ist mehr als nur eine stilvolle Dekoration. Es symbolisiert die Verbindung des Bräutigams zur Braut und ist oft ein Echo des Brautstraußes in seiner Gestaltung.

Der Anstecker ist nicht nur ein ästhetisches Detail, sondern auch ein Ausdruck persönlicher Vorlieben und Stile. Ob klassisch mit einer einzelnen Rose, trendig mit exotischen Blumen oder rustikal mit Wildblumen und Kräutern – jede Boutonnière erzählt eine eigene Geschichte. Die Wahl der Blumen und das Design können Aspekte der Persönlichkeit des Bräutigams widerspiegeln, sei es durch die Verwendung seiner Lieblingsblumen oder durch Farben, die zu seinem Anzug oder der Hochzeitsthematik passen.

 

Neben seiner symbolischen Bedeutung ist der Anstecker auch ein Zeichen der Tradition. In vielen Kulturen ist es üblich, dass der Bräutigam und seine Trauzeugen passende Anstecker tragen, die ihre Rolle und Bedeutung innerhalb der Hochzeitsfeier hervorheben. Dieser kleine, aber feine Akzent verleiht dem Hochzeitsoutfit des Bräutigams eine zusätzliche Ebene von Eleganz und Feierlichkeit, während er gleichzeitig eine tiefere Verbindung zur Braut und zur gesamten Hochzeitszeremonie schafft. Die Boutonnière ist somit ein zentrales Element des Bräutigam-Looks, das Tradition, Stil und persönliche Verbindungen vereint, und verleiht dem besonderen Tag eine zusätzliche Note von Raffinesse und Bedeutung.

Farben, Tischdeko, Blumen und Autoschmuck für eure Vintage Hochzeit

Eine Vintage Hochzeit ist eine bezaubernde Zeremonie, die Nostalgie und Romantik vereint. Der Charme der Vergangenheit wird durch die sorgfältige Auswahl von Farben und Dekorationen zum Leben erweckt, wobei die Tischdeko zum Dreh- und Angelpunkt der meisten Hochzeiten wird. Farben spielen bei einer Vintage Hochzeit eine Schlüsselrolle. Pastelltöne wie sanftes Rosa, Himmelblau, Creme und Lavendel sind besonders beliebt, da sie einen Hauch von Weichheit und Eleganz vermitteln. Diese Farben können in verschiedene Elemente der Hochzeit integriert werden, von der Kleidung der Brautjungfern bis hin zu den Blumenarrangements.

Die Dekoration einer Vintage Hochzeit ist oft von antiken Elementen inspiriert. Verwendet werden beispielsweise alte Bilderrahmen, nostalgische Kerzenständer und klassische Spitze. Diese Elemente schaffen eine warme und einladende Atmosphäre, die die Gäste in eine andere Zeit versetzt. Auch kleine Akzente, wie antike Bücher oder Vintage-Kameras, können als Teil der Dekoration dienen und der Hochzeitslocation ein persönliches und einzigartiges Flair verleihen.

 

Die Tischdekoration ist ein zentrales Element bei der Gestaltung eurer Hochzeit. Alte Porzellanteller, Silberbesteck und Kristallgläser schaffen ein elegantes und stilvolles Ambiente. Tischläufer aus Spitze oder Leinen, kombiniert mit Blumenarrangements in zarten Pastelltönen, vervollständigen das Bild. Auch handgeschriebene Platzkarten und Menükarten im Vintage-Stil tragen zu einer lauschigen Atmosphäre bei. Eine Vintage Hochzeit gilt als Fest der Liebe, das in einer Welt voller Erinnerungen und Romantik schwelgt. Die Kombination aus zarten Farben, liebevoller Dekoration und stilvoller Tischdeko schafft ein unvergessliches Erlebnis für das Brautpaar und die Gäste.

Blumendekoration, elegante Papeterie und stilvoller Autoschmuck

Eine Vintage Hochzeit ist ein zauberhaftes Erlebnis, bei dem jedes Detail zählt. Sie verbindet nostalgischen Charme mit moderner Eleganz, was sich besonders in der Blumendeko, der Papeterie und dem Autoschmuck widerspiegelt.

Nicht zu vernachlässigen sind für eine Vintage Hochzeit außerdem Elemente aus der Papeterie, sei es für Namenskarten und Menüs bei der Tischdeko oder auch Einladungs- und Dankeskarten, die natürlich ihre Wirkung am schönsten entfalten, wenn sie wie aus einem Guss wirken. Für echtes Vintage-Flair sorgt darauf eine hübsche sogenannte Kalligraphie-Schrift, eine alte Form der Schönschrift, am besten in Kombination mit einem hochwertigen Papier im Vintage-Look. Auch Wachssiegel verleihen eine authentische Optik. Wem die Anfertigung von Kalligraphie-Elementen beim Profi zu teuer ist, kann sich natürlich auch etwas ähnliches bei einem Kartendesigner drucken lassen. Hier gibt’s übrigens noch mehr Infos über den beliebten Trend Handlettering, den ihr auch selbst ausprobieren könnt!

 

Ein weiteres wichtiges Deko-Thema rund um die Vintage Hochzeit ist der Autoschmuck, den sich viele Paare an ihrem Auto bei Anfahrt und Abfahrt wünschen. Da einige heiratende Vintage-Fans sich für ihren großen Tag zum Beispiel auch Oldtimer mieten, bietet sich natürlich stilechter Schmuck an dieser Stelle ganz besonders an.

Die Blumendekoration gilt als Herzstück jeder Vintage-Hochzeit. Hier kommen vorzugsweise Blumen mit einem klassischen, zeitlosen Flair zum Einsatz, wie Rosen, Pfingstrosen und Hortensien. Die Farbpalette reicht von sanften Pastelltönen wie Rosa, Creme und Lavendel bis hin zu satten Grüntönen, die dem Ganzen einen frischen, natürlichen Charme verleihen. Die Anordnung der Blumen erfolgt oft in antiken Vasen oder rustikalen Körben, die das Vintage-Motiv unterstreichen und gleichzeitig eine gemütliche Atmosphäre schaffen. Doch welche Blumen haben an eurem Hochzeitstag überhaupt Saison? Das verraten wir euch hier.

 

Stilechte Kalligrafie fügt der Hochzeit eine persönliche und kunstvolle Note hinzu. Sorgfältig handgeschriebene Einladungen, Tischkarten und Wegweiser in schwungvoller Schrift verleihen der Feier eine individuelle und gehobene Note. Diese kunstvollen Schriftzüge können sich durch die gesamte Papeterie ziehen und bieten eine wunderbare Möglichkeit, die Liebe zum Detail und zur Tradition zu zeigen. Mehr Infos über den angesagten Handlettering-Trend findet ihr übrigens hier.

 

Der Autoschmuck für eine Vintage Hochzeit ist meist elegant und zurückhaltend. Klassische Autos werden oft mit zarten Blumengirlanden und Schleifen in den Farben der Hochzeit dekoriert. Diese sorgfältig ausgewählten Akzente schaffen ein harmonisches Gesamtbild und ergänzen die übrige Dekoration perfekt. Insgesamt ist eine Vintage-Hochzeit ein Fest der Liebe und Romantik, bei dem jedes Detail sorgfältig ausgewählt wird, um eine Atmosphäre von zeitloser Schönheit und Eleganz zu schaffen. Blumendeko, Kalligrafie und Autoschmuck spielen dabei eine wesentliche Rolle und tragen dazu bei, diesen besonderen Tag unvergesslich zu machen. Lust auf noch mehr Ideen für eure Hochzeitskonzept? Schaut in unsere 11 Must-Haves für eine perfekte Vintage-Hochzeit.

Traumhafte Vintage-Hochzeitstorten: Süße Meisterwerke aus Fondant, Schokolade und Buttercreme

Eine Vintage-Hochzeitstorte ist das kunstvolle und kulinarische Highlight jeder nostalgisch inspirierten Hochzeitsfeier. Sie vereint den Charme vergangener Zeiten mit modernen Backkünsten und wird oft zum zentralen Blickfang. Bei der Gestaltung einer solchen Torte spielen Zutaten wie Fondant, Schokolade und Buttercreme eine entscheidende Rolle.

Fondant, ein geschmeidiges Zuckergussmaterial, eignet sich hervorragend, um der Torte ein elegantes, glattes Finish zu verleihen. Es ist perfekt für die Erstellung von filigranen Verzierungen und Mustern, die im Vintage-Stil gehalten sind. Beliebt sind florale Designs, Spitzenmuster und pastellfarbene Akzente, die eine romantische und feierliche Atmosphäre schaffen. Fondant bietet eine Leinwand für Kreativität und ermöglicht es, die Torte in ein wahres Kunstwerk zu verwandeln. Schokolade ist ein weiteres beliebtes Element in der Vintage-Hochzeitstorten-Gestaltung. Sie kann sowohl im Teig als auch in den Zwischenschichten verwendet werden, um einen runden Geschmack zu erzeugen. Dunkle Schokolade verleiht der Torte einen Hauch von Luxus und Eleganz, während weiße Schokolade eine zarte Süße hinzufügt, die gut zu einer Vintage-Ästhetik passt.

 

Buttercreme ist ideal für die Herstellung von üppigen, geschmeidigen Füllungen und Überzügen. Ihre cremige Textur und Vielseitigkeit machen sie zur perfekten Wahl für Torten, die traditionellen Charme mit modernem Geschmack verbinden möchten. Buttercreme lässt sich in verschiedenen Farben einfärben und bietet somit die Möglichkeit, die Torte farblich auf das Hochzeitsthema abzustimmen. Insgesamt ist die Vintage-Hochzeitstorte mit Fondant, Schokolade und Buttercreme eine köstliche Verbindung aus traditionellem Stil und modernen Geschmacksrichtungen. Sie ist nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch ein visuelles Highlight, das die Essenz einer Vintage Hochzeit perfekt reflektiert. Unsere Expertin verrät euch hier alles, was ihr über eure Wunschtorte wissen müsst!

Location mit Vintage-Ambiente: Garten, Schloss, Zelt oder Scheune

Besonders die Wahl der Location spielt bei der Planung eurer Vintage Hochzeit eine tragende Rolle. Ob in einem malerischen Garten, einem majestätischen Schloss, einem romantischen Zelt oder einer rustikalen Scheune – jede Umgebung trägt auf ihre Weise zur Magie des Tages bei. Ihr seid auf der Suche nach den coolsten Locations in eurer Nähe? In unserem Wedding Guide werdet ihr fündig!

In einem Garten können Paare die natürliche Schönheit und Ruhe der Natur genießen. Umgeben von blühenden Blumen, alten Bäumen und vielleicht sogar einem romantischen Teich bietet ein Garten die perfekte Kulisse für eine Vintage-Hochzeit im Freien. Mit Lichterketten, antiken Möbeln und floralen Arrangements lässt sich der Garten in einen traumhaften Ort verwandeln. Ein Schloss als Location für eine Vintage-Hochzeit verspricht eine Atmosphäre voller Eleganz und Geschichte. Mit seinen prächtigen Sälen, imposanten Treppenaufgängen und weitläufigen Parkanlagen bietet es den idealen Rahmen für eine märchenhafte Hochzeit. Vintage-Elemente wie alte Porträts und klassische Dekorationen ergänzen das historische Ambiente.

 

Auch Zelte bieten eine flexible Möglichkeit, eine Vintage-Hochzeit zu gestalten. Sie können individuell dekoriert werden, um eine gemütliche, fast märchenhafte Atmosphäre zu schaffen. Mit eleganten Stoffen, rustikalen Holzelementen und sanfter Beleuchtung wird das Zelt zu einem romantischen Ort für eine unvergessliche Feier. Zelte eignen sich besonders gut für eine Hochzeit im Zeichen des Boho-Vintage. Die Scheune ist eine besonders beliebte Wahl für Vintage Hochzeiten. Ihr rustikaler Charme und die warme, einladende Atmosphäre machen sie zum idealen Ort für eine entspannte und dennoch stilvolle Feier. Mit Kerzenlicht, hängenden Girlanden und antiken Dekorationen wird die Scheune zu einem gemütlichen und stilvollen Ort der Zusammenkunft. Ganz klar: Jede dieser Locations bietet die Möglichkeit, eine Vintage-Hochzeit in einem völlig einzigartigen und unvergesslichen Ambiente zu feiern, das den Geist und die Schönheit vergangener Zeiten einfängt.

Credits

Hochzeitsplanung: Mikado Hochzeitsplanung

Fotografie: Raissas Lovestories

Videografie: Hochzeitsvideo mit Sam

Dekoration: Maimaldrei

Floristik: Die Blumenfee Köln

Möbel: Mitea mt. Köln Binde GmbH

Papeterie: Miss Hanami Design & Papeterie

Audiogästebuch: Nach dem Piep

Oldtimer: Feine Fahrten Buch

Location: Die Burgvilla

Couple: Mano Couple

Schmuck: Madame Feli

Brautmode: Diamore Brautmoden

Herrenausstatter: The Garrison

Visagistin: FacetoFace-Beautybar

Groomsman 1: @baris_eskinova_

Groomsman 2: @falk_aus_frankfurt

Groomsman 3: @andreas.buechs