Heiraten menu

Romantisches Jawort im Garten der Geheimnisse 

Aus „Liebe auf den ersten Blick“ wurde für Eva (34) und Raffael (37) der Bund fürs Leben. Im Rahmen einer romantischen Hochzeit im Garten der Geheimnisse besiegelten die zweifachen Eltern ihre große Liebe – und 100 Gäste feierten mit. Emotionale Ansprachen der Trauzeugen, Überraschungen von Freunden, ein Hochzeitstanz mit Sternenfunkeln und der berührende Einzug mit den beiden Kindern, Hannah und Tobias, sorgten für unvergessliche Gänsehautmomente.

 

Romantisches Jawort im Garten der Geheimnisse

Den 23. Dezember 2008 werden Eva und Raffael aus Aschach an der Donau mit Sicherheit nie vergessen. An diesem Tag begann ihre große Liebesgeschichte, die viele Jahre später in einer romantischen Hochzeit im Garten der Geheimnisse gipfelte. Doch alles der Reihe nach. Einen Tag vor Weihnachten 2008 trafen sich Eva und Raffael im Empire in St. Martin. Für Eva war es Liebe auf den ersten Blick, während Raffael vorerst noch etwas zögerte. Doch nach drei Monaten stand auch für ihn fest: Eva ist die Frau fürs Leben! Zwölf Jahre später, mitten im Corona-Lockdown, besiegelten die zwei ihre Liebe mit einer standesamtlichen Trauung im engsten Familienkreis und ihren beiden Kindern, Hannah und Tobias. Einen offiziellen Antrag gab es vorher nicht. War auch gar nicht notwendig, denn für beide stand auch so fest, dass sie für immer zusammengehörten. „Es wusste niemand, dass wir heiraten. Die restliche Familie und unsere Freunde bekamen nach der Trauung eine WhatsApp-Nachricht mit der Botschaft ‚Just married“ und einem Hochzeitsfoto“, erzählt Eva.

Romantisches Jawort im Garten der Geheimnisse

Geheimnisvolle Location

Obwohl die standesamtliche Hochzeit schön und emotional war, wollte vor allem Eva noch einmal im Rahmen einer großen Feier „Ja“ zu ihrem Raffael sagen. Kurz darauf begann das frischgebackene Ehepaar mit der Suche nach einer passenden Location für seine Traumhochzeit. Beide waren sich schnell einig, dass sie in der Nähe ihrer Heimatgemeinde heiraten wollten. Nachdem die erste Location nicht ganz ihren Wünschen entsprach, besuchten Eva und Raffael den Garten der Geheimnisse in Stroheim, der sie vom ersten Moment an vollends überzeugte. „Dort oben ist es einfach magisch. Der Wintergarten mit dem Weitblick ins Eferdinger Landl, der charmante, alte Bauernhof, der Wintergarten und der wunderschöne Blumengarten – wir wussten sofort, dass wir hier heiraten wollten“, schwärmt Raffael. Nachdem die Location feststand, begann Eva mit der Planung ihrer Traumhochzeit. Sie wollte alles exakt nach ihren Wünschen und Vorstellungen gestalten, was ihr die meiste Zeit auch große Freude bereitete. Inspirationen holte sich die zweifache Mutter von Freundinnen, die bereits geheiratet hatten, durch die „Hochzeiterei“ und aus dem Internet. Ein Highlight in der Planung bildete natürlich die Suche nach dem Brautkleid. Bei der Anprobe des perfekten Kleides im Bohostyle flossen bei der Braut die Tränen, also stand für sie fest: das oder keines!

 

 

Selbstgemachte Deko im Boho-Style

Als farbliches Hochzeitsmotto wählte das Paar natürliche Erdtöne. Die gesamte Dekoration wurde von der Braut selbst in liebevoller Handarbeit hergestellt. Dazu sammelte Eva bereits im Herbst vor der Hochzeit Blumen und Gräser und trocknete diese über den Winter, um daraus zahlreiche Details ihrer Hochzeit im minimalistisch romantischen Boho-Style zu kreieren. Von einzigartigen Willkommensschildern über einen Traubogen mit Neon-Schild, Vasen aus Braunglas, festlich gefalteten Servietten, Menükarten und Namenskärtchen mit Trockenblumen und Gräsern bis hin zu Laternen und einem eigens gestalteten Kindertisch – die Kreationen der Braut sorgten für Begeisterung und Staunen bei den Gästen.

Romantisches Jawort im Garten der Geheimnisse

First-Look-Moment und emotionale Trauung

Nach monatelanger intensiver Planung war es endlich so weit: Die Traumhochzeit vor rund 100 Gästen konnte endlich stattfinden. Den ganzen Tag über erlebte das Brautpaar unvergessliche Momente. Einer davon war jener, als Eva den Brautstrauß abholte. Hier flossen ebenso Tränen wie beim First-Look-Moment nach dem Brautstyling oder als die Braut ihre beiden Kinder in deren Hochzeitsoutfit sah. Einziger kleiner Wehrmutstropfen: Es war der erste regnerische und kühle Tag seit Wochen, und bis zuletzt war nicht klar, ob die Hochzeit im Freien stattfinden konnte. Schlussendlich war ihnen der Wettergott jedoch wohlgesonnen, und Eva konnte zusammen mit ihren Brautjungfern feierlich einziehen. Ihre Kinder Hannah und Tobias streiten Blumen, und Raffael war vom Anblick seiner schönen Braut sichtlich gerührt. Die Zeremonie wurde von Miriam Irndorfer von „Herzverbunden“ sehr persönlich und emotional gestaltet – genau so, wie es sich das Paar gewünscht hatte.

Highlights der Hochzeitsfeier

Zu den Highlights der Trauung gehörte die gefühlvolle Klavierbegleitung durch die Tochter von Evas Chef und eine personalisierte Hochzeitskerze von Lysia-F. Nach dem vielumjubelten Jawort fand eine Agape mit Sektempfang und Fingerfood sowie das Anschneiden der Hochzeitstorte statt. Alle besonderen Momente des Tages – das Getting Ready, die gesamte Hochzeitsfeier, das Paarshooting sowie der berührende Hochzeitstanz – wurden von Fotografin Alexandra Reichl gekonnt in Szene gesetzt. „Wir haben das Shooting als sehr unaufdringlich und locker empfunden. Alexandra hat einfach ein super Gespür dafür, die emotionalsten Momente einzufangen und noch dazu einen tollen Blick für Details“, schwärmt Eva von ihrer Fotografin. Die unglaublich emotionalen Ansprachen ihrer Trauzeugen und ein Video mit personalisierten Emojis über die Liebesgeschichte der beiden inklusive Gratulationen von Promis sorgten nicht nur beim Brautpaar für Gänsehaut und Taschentuschalarm. Ein weiterer Volltreffer war auch die musikalische Untermalung der Feier durch die „Pete Hoven Band“, die mit ihrem Sound Jung und Alt gleichermaßen begeisterte und für die perfekte Begleitung des heimlichen Höhepunkts des Hochzeitstanzes sorgte. Umringt von ihren Liebsten und im funkelnden Glanz von Sternspritzern tanzten Eva und Raffel zu ihrem Lied „Don’t stop believin“ und sahen sich dabei verliebt in die Augen.

Partystimmung bis in die Morgenstunden

Nach einem rundum gelungen Tag zeigte sich am Abend sogar noch die Sonne und schickte ihre Strahlen auf das verliebte Paar. Ein DJ sorgte außerdem für perfekte Partystimmung bis in die frühen Morgenstunden. Das Resümee von Eva und Raffael: „Für uns war alles perfekt!“

 

Details

Kleid

Das Brautkleid stammt von Hänsel & Gretel. Marke Kala Bridal mit Spaghettiträgern, feiner Spitze und einem zarten, fließenden Rock. http://www.haenselundgretel.at

Blumen

Für die wunderschöne Blumendeko ganz nach den Wünschen des Brautpaares im Garten der Geheimnisse war Floristin Gertraud Würmer verantwortlich. http://www.ihr-florist.at

Fotos

Alexandra Reichl sorgte mit ihrem Blick fürs Detail für unvergessliche Bilder der Traumhochzeit von Eva und Raffael. http://www.fotografie-reichl.at